Das Einsteiger Spiegelteleskop N 130/920 EQ-3

Dieses Omegon Einsteiger Spiegelteleskop gibt es auch in einem etwas günstigeren Set mit EQ-2-Montierung.
Aber durch die geringe Mehrinvestition wird ein merklich angenehmeres Beobachtungserlebnis erzielt.

 

Äußere Einflüsse, wie Berührung, Erschütterungen oder Windstöße verursachen ungewollte Schwingungen und Springen des betrachteten Bildausschnittes.
Besonders bei hohen Vergrößerungen lassen sich dann feine Strukturen nicht mehr genau erkennen.

 

Die stärkere Montierung macht das Teleskop unempfindlicher gegen diese Faktoren.
Das Instrument neigt spürbar weniger zu Schwingungen.

 

mehr Infos im Shop*
 
Omegon Einsteiger Spiegelteleskop N 130/920 EQ-3

Was leistet das Einsteiger Spiegelteleskop

Mit seinem 130-mm-Hauptspiegel und einer Brennweite von 920 Millimetern bildet das Omegon Spiegelteleskop N 130/920 eine gute Basis für das Sammeln erster Erfahrungen als Amateurastronom.

 

Nach richtiger Justage des Einsteiger Spiegelteleskopes, die man mittels der Justageschrauben am Haupt- und Fangspiegeln vornimmt, wird man mit interessanten Beobachtungserlebnissen vieler astronomischer Objekte belohnt.

 

Für ausgedehnte Objekte, wie den Andromedanebel, benötigt man nur geringe Vergrößerung, sonst liegen weite Bereiche außerhalb des betrachteten Bildausschnittes.
Hier ist das Lichtsammelvermögen des Teleskops entscheidend, welches das unbewaffnete Auge um das 144-fache übertrifft und dadurch auch viel lichtschwächere Bereiche sichtbar macht.

 

Das Einsteiger Spiegelteleskop ist aber auch bereits in der Lage in begrenztem Umfang erste Eindrücke von athmosphärischen Strukturen – z.B. des Jupiter – zu liefern.
Dafür oder z.B. auch für die Auflösung eng stehender Doppelsterne ist die Vergrößerung wichtig.

 

Aus dem 130-mm-Spiegel ergibt sich eine sinnvolle Maximalvergrößerung von 260-fach.
Sie könnte annähernd mit einem zusätzlich zu beschaffenden 1,25″-Okular von 3,5 mm Brennweite erreicht werden.

 

Was gehört zum Lieferumfang

Neben dem 3,4 kg schweren Tubus, der den Haupt- und den Fangspiegel trägt, erhält man ein ausziehbares Dreibeinstativ mit der EQ-3-Montierung, einer Ablagefläche für Zubehörteile und ein passendes Tubus-Gegengewicht.

 

Zur Ausstattung gehören desweiteren ein Leuchtpunktsucher zum leichteren Auffinden von Beobachtungsobjekten, sowie Okulare mit 25mm und 10mm Brennweite.
Mit diesen 1,25″-Okularen werden 36,8-fache und 92-fache Vergrößerungen erreicht.

 

Für die lichtschwächsten beobachtbaren Objekte ist bei diesem Einsteiger Spiegelteleskop eine Grenzgröße von 12,4 mag angegeben.

 

Weitere Infos

Die Montierung EQ-3 ist eine parallaktische Montierung, d.h., sie lässt sich so ausrichten, dass eine Achse genau auf den Polarstern zeigt.
Ist das exakt geschehen, dann kann das Spiegelteleskop durch Drehung auf einer Achse der scheinbaren Bewegung des Himmelsgewölbes nachgeführt werden.

 

Für diesen Zweck wird optional ein Motor zur Nachrüstung an der Montierung angeboten.
Zum Einen ist es damit nicht mehr notwendig, betrachtete Objekte alle paar Minuten von Hand wieder ins Bild zu rücken.
Zusätzlich schafft das auch die Grundlage, allererste astrofotografischen Versuche mit längeren Belichtungszeiten zu starten.

 

Wichtige Produktdaten im Überblick

Marke: Omegon
Typ: N 130/920
Bauform: Spiegelteleskop
Öffnung: 130 mm
Brennweite: 920 mm
Montierung: parallaktisch, EQ-3
im Lieferumfang: 25mm- u. 10mm-Okular, Leuchtpunktsucher
Stativ mit Ablage, Gegengewicht