Das Skywatcher Dobson Teleskop N 150/1200 Skyliner Classic DOB

Den Bauprinzipien eines Dobson entsprechend, bietet das Skywatcher Dobson Teleskop N 150/1200 Skyliner Classic DOB maximale optische Leistung bei gut durchdachtem minimiertem Konstruktions- und damit Kostenaufwand. Das Instrument ist ein Newton Reflektor mit Volltubus. Die Montierung ist die übliche Rockerbox und damit vom azimutalen Typ.

 

Deshalb ist der Einsatzbereich dieses Skywatcher Dobson Teleskops auch speziell die visuelle astronomische Beobachtung. Diese puristische Konstruktionart eines Reflektorteleskops hat eine feste Anhängerschar, die teilweise auch selbst die Mechanik und sogar die Teleskopspiegel herstellt.

 

Bei diesem Skywatcher Dobson Teleskop ist das Öffnungsverhältnis mit f/8 im mittleren Bereich angesiedelt. Damit ist es gleichermaßen gut für Deep Sky, wie auch für Planetenbeobachtungen einsetzbar. Die Optik des N 150/1200 Skyliner ist in der Lage, Objekte bis zu einem Winkelabstand von 0,77 Bogensekunden aufzulösen. Dank der Lichtstärke des Objektivs werden bei guten Beobachtungsbedingungen Objekte bis 12,7 mag sichtbar.

 

Der Reflektor hat einen 2-Zoll-Crayford-Okularauszug mit Adapter. So können auch 1,25-Zoll-Okulare verwendet werden. Die maximal sinnvolle Vergrößerung für dieses Skywatcher Dobson Teleskop ist 300-fach. Mitgeliefert werden Okulare mit 25 mm und 10 mm Brennweite, welche 48-fache und 120-fache Vergrößerungen ergeben. Durch Zukauf eines 4-mm-Okulars würde 300-fache Vergrößerung erreicht und die Möglichkeiten des Instruments voll ausgeschöpft.

 

Das Skywatcher Dobson Teleskop N 150/1200 Skyliner Classic DOB eignet sich für die visuelle Beobachtung von Galaxien, interstellaren Nebeln, der Planeten des Sonnensystem und deren großer Monde sowie des Erdmondes. Es ist das passende Instrument für Einsteiger, wie auch fortgeschrittene Hobbyastronomen.