Partielle Sonnenfinsternis 2015 in Deutschland

Am 20.03.2015 konnte in weiten Teilen Deutschlands bei vielfach wolkenlosem Himmel eine partielle Sonnenfinsternis beobachtet werden.

 

Der Kernschatten, in dem das Ereignis als totale Sonnenfinsternis erscheint, bewegte sich über einen relativ schmalen Bereich des nördlichen atlantischen Ozeans.

 

Die Abdeckung der Sonne durch den Mond lag im Maximum der Sonnenfinsternis zwischen etwa 83 Prozent im Norden Deutschlands und etwa 70 Prozent im Süden der Republik.

 

Sonnenfinsternis Phase 1 bei spiegelteleskop-refraktor

Sonnenfinsternis Phase 2 bei spiegelteleskop-refraktor

Sonnenfinsternis Phase 3 bei spiegelteleskop-refraktor

Sonnenfinsternis Phase 4 bei spiegelteleskop-refraktor

Sonnenfinsternis Phase 5 bei spiegelteleskop-refraktor

Sonnenfinsternis Phase 6 bei spiegelteleskop-refraktor

Sonnenfinsternis Phase 7 bei spiegelteleskop-refraktor

Sonnenfinsternis Phase 8 bei spiegelteleskop-refraktor

Sonnenfinsternis Phase 9 bei spiegelteleskop-refraktor

Sonnenfinsternis Phase 10 bei spiegelteleskop-refraktor

 

Je nach Standort in Deutschland war der Verlauf zeitlich etwas verschoben, beginnend im Südwesten und endend im Nordosten.
Der Anfang der Verdunkelung lag zwischen 9.26 Uhr und 9.39 Uhr, während das Maximum zwischen 10.34 Uhr und 10.48 Uhr erreicht wurde. Zwischen 11.46 Uhr und 11.59 Uhr ging das astronomische Spektakel zu Ende.

 

Die nächste Möglichkeit, bei passenden Wetterverhältnissen eine partielle Sonnenfinsternis in Deutschland zu sehen, wird sich im Herbst 2022 ergeben. Wer jedoch eine totale Sonnenfinsternis in der Bundesrepublik erleben möchte, braucht viel Geduld. Sie wird erst im Jahr 2081 stattfinden.