Der Omegon Newton Reflektor N 150/750 EQ-4

Mit einem Hauptspiegel von 150 mm Durchmesser und einer Brennweite von 750 mm ist der Omegon Newton Reflektor N 150/750 EQ-4 eine gute Grundlage für vielfältige interessante Beobachtungen astronomischer Objekte.
Die verhältnismäßig geringe Reflektor-Brennweite ermöglicht eine sehr kompakte handliche Konstruktion mit nur 660 mm langem Tubus.

 

Mit dieser Optik ist das Spiegelteleskop in der Lage, 460 mal soviel Licht zu sammeln, wie eine 7mm große Pupille des menschlichen Auges.

 

Spiegelteleskop Ausstattung und Leistungsvermögen

Zum Lieferumfang gehören 1,25-Zoll-Okulare mit 25 mm und 6,5 mm Brennweite, woraus sich 30-fache und 115-fache Vergrößerungen ergeben.
Mit der ebenfalls vorhandenen 2x-Barlowlinse erreicht der Newton Reflektor Vergrößerungsfaktoren von 60 und 230.

 

Der maximal sinnvolle Vergrößerungsfaktor dieses Spiegelteleskopes ist 300-fach.
Er ließe sich durch Zukauf eines 1,25″-Okulares mit 2,5 mm Brennweite erreichen oder mit einem Okular von 5mm Brennweite unter zusätzlicher Verwendung der Barlowlinse.

 

Das gleichermaßen für Einsteiger wie Fortgeschrittene geeignete Spiegelteleskop ist mit einem 6×30 Leuchtpunkt-Sucherfernrohr ausgerüstet.
Damit bekommt man bei hoher Vergrößerung das Beobachtungsziel viel leichter in das recht kleine Blickfeld.

 

Die hohe Lichtstärke und das Auflösungvermögen des Spiegelteleskopes von 0,77″ bieten die Voraussetzung, schon sehr feine Strukturen, wie die Schatten der großen Jupitermonde auf dem Planeten oder die Wolkenstreifen mit dem großen roten Fleck in der Jupiteratmosphäre sichtbar zu machen.

 

Die leuchtschwächsten unter guten Beobachtungsverhältnissen eben noch erkennbaren Objekte haben die Grenzgröße 12,7 mag.

 

Auch die faserigen Ausläufer verschiedener interstellarer Nebel und eine ganze Reihe von Galaxien werden für die Beobachtung zugänglich.

Eine stabile Montierung

Mit dem Newton Reflektor-Teleskop wird eine Montierung vom Typ EQ-4 geliefert, die für eine gute Stabilität sorgt.
Diese parallaktische Montierung unterdrückt deutlich das Vibrieren und Schwingen des Objektbildes, mit dem man bei leichten Montierungen zu kämpfen hat.
Es werden dadurch feine Strukturen noch leichter erkennbar.

 

Ein Achse der Montierung muss zunächst auf den Polarstern und anschließend auf den genauen Himmelsnordpol, der sich etwa 42 Bogenminuten von Polarstern entfernt befindet ausgerichtet werden.
Diese Justierung erleichtert ein integriertes Polsucher-Teleskop.

 

Ein optional nachrüstbarer EQ-4-Motor ermöglicht die genaue und kontinuierliche Nachführung des Spiegelteleskopes entsprechend der Erdrotation.
Damit wandern anvisierte Objekte nicht mehr aus dem Sichtfeld, müssen also nicht laufend von Hand „eingefangen“ werden.

 

Wichtige Produktdaten im Überblick

Marke: Omegon
Typ: N 150/750 EQ-4
Bauform: Spiegelteleskop
Öffnung: 150 mm
Brennweite: 750 mm
Montierung: parallaktisch, EQ4
im Lieferumfang: 20mm- u. 6,5mm-Okular, Barlowlinse (2-fach)
Leuchtpunktsucher, Polsucherteleskop